Beiträge

Neuigkeiten und aktuelle Bilder aus unserer Werkstatt...wie auf einigen Bildern zu sehen, wird hier so ziemlich alles bearbeitet. Vom Einschweißen einer Rippe in den G80CS Zylinder, Anfertigung der passenden Laufbuchse oder Planschleifen einer ausgeleierten Norton Ölpumpe bis zur kompletten Überholung eines Vincentmotors mit Überholung sämtlicher defekter Lagersitze etc- alles wurde hier schon zur vollen Zufriedenheit der Kunden erledigt. Oftmals muß ich aufwendige Spezialwerkzeuge herstellen. Daher ist die Werkstatt auch sehr gut ausgerüstet und bis jetzt konnte ich noch jeden Motor wieder instandsetzen. Momentan ist ein sehr seltener Lito Motor in Arbeit. Da die Kurbelwelle komplett fehlte, habe ich eine Welle gebaut unter Verwendung von JAWA Speedway Komponenten - sollte also die Lito Leistung locker aushalten!


 
Ausbüchsen und neu Setzen der Hauptlagerstellen an einem Vincentmotor!

 
Lito Kurbelwelle nach dem Wuchten!

 


 


 
Herstellung eines Heckbürzels
Das Alu wird in Form gebracht, beide Hälften verschweißt und fein überschliffen - fertig ist das Oberteil für den Heckbürzel

 
 


   

 

 

 

 

   

 

   

 

 

 


Lito Motor

Wiedermal hat sich was Seltenes in meine Werkstatt verirrt - ein schwedischer Lito Motor. Davon wurden nur ca 60 Stk für den Moto Cross Einsatz gebaut. Bei diesem fehlte neben vielen anderen Teilen auch die Kurbelwelle. Ich habe eine neue Welle hergestellt unter Verwendung von JAWA Speedway Teilen. Um den Hub zu erreichen waren ein paar Tricks nötig: Pleuel und Hubzapfen vom Jawa Kurzhuber, Schwungscheiben vom Langhuber und dann noch die Kurbelzapfen neu angefertigt und in den Schwungscheiben versetzt. Da die Jawa Scheiben gehärtet sind, war die Bearbeitung entsprechend schwierig. Nun steht die neue Welle mit 99 Hub, 100 war einfach nicht drin!


 

 

 

 

Dunstall Norton

Paul Dunstall baute 3 dieser Rahmen für seine "Werksfahrer" mit dem Ziel, das Motorrad solle kompakter und niedriger sein als die damaligen Manx Nortons. Er hat sein Ziel erreicht denn die gängige Manx ist höher und auch breiter. Der fahrfertige Dunstall Twin bringt ca 142kg auf die Waage - eine Manx ist bestimmt nicht leichter.. 

Die Geometrie ist ähnlich dem Manx Rahmen - jedoch sitzt der Schwerpunkt deutlich tiefer und weiter vorn. Die Dunstalls waren sehr handlich und doch hochgeschwindigkeitsstabil. Ich habe nun ein paar dieser Rahmen gebaut und plane den Aufbau von 3 dieser Renner mit Nortonmotoren. Zusätzlich wird noch ein Jawa Speedwaymotor in einen Rahmen eingebaut - sollte auch richtig Spaß machen mit ca 132kg....

gross 1   gross 2   gross 3
gross 4   gross 5   gross 6
gross 7   gross 8

Go to top