Beiträge

Es gibt (fast) keine Alternative zu diesem Fahrzeug, wenn man auf der Rennstrecke schnell sein will. Der Federbettrahmen ist über jeden Zweifel erhaben und läßt sich nicht aus der Ruhe bringen. Obwohl wir das erste Mal mit dem hier gezeigten Motorrad auf der Rennstrecke waren und das Fahrwerk noch nicht perfekt abgestimmt und der Motor noch längst nicht ausgereizt ist, gelangen uns von Anfang an sehr schnelle Rundenzeiten. Der Rahmen vermittelt ein hohes Gefühl von Sicherheit, man bolzt über Absätze in voller Schräglage drüber und braucht sich keine Gedanken wegen Lenkerflattern oder Pendeln etc. zu machen. Dieses Motorrad habe ich für meine Frau gebaut, bin nun selbst damit gefahren und muss unbedingt für mich auch so ein Gerät bauen. Also bitte den alten Federbettrahmen am hinteren dunklen Ende der Garage rausholen und mir anbieten!
Technik: 750 Atlas Motor aus einer P11 Scrambler Norton mitsamt dem kurzen Primärkasten und dem schräggestellten Getriebe. Das gibt genügend Platz für die Batterie hinter dem Getriebe. Der Motor ist momentan noch original - nur die Kurbelwelle wurde umgewuchtet (72/78% - mit/ohne Öl). Hohe Drehzahlen sind nun möglich ohne lästige Vibrationen.

norton links   norton rechts

 


 

Go to top